Persönliche Rückmeldung

L. Nachbaur, A-Vorarlberg

"Wie oft habe ich mein Lebensnetz hoffnungsvoll ausgeworfen, um eine helfende Hand, ein liebes Wort, eine zärtliche Geste, ein geduldiges Ohr zu erhalten. Wie oft habe ich mein Lebensnetz leer wieder eingeholt.

Weil ich irgendwann zu kraftlos war, um das Netz auszubessern, um es immer wieder aufs Neue auszuwerfen, um noch Vertrauen zu haben, dass mir geholfen werden kann, zog ich mich mehr und mehr enttäuscht in mich zurück.

Und verstummte.

Ein berufliches Ereignis führte mich im Rahmen einer Supervision zu Kerrin, so dass ich nicht mehr ausweichen oder meinem Misstrauen verfallen konnte.

Kerrin ist es mit viel Einfühlsamkeit und sehr großer Geduld gelungen, meine Sprache und meine Lebendigkeit wieder zu finden. Sie akzeptierte, dass ich starke Widerstände hatte und nicht sprechen konnte, und wir beide kommunizierten schriftlich. Auf diese Art und Weise gelang es ihr und mir mich zu öffnen. Im Rahmen von wenigen Begleitungen über drei Monate hinweg fiel endlich eine 40 Jahre alte körperliche und seelische Last ab!

Nun hat Kerrin mich bei diesem sehr schweren und extrem intensiven Prozess liebevoll und geduldig begleitet, wofür ich ihr überaus dankbar bin! Die Verarbeitung war zwar oft schmerzhaft, endete jedoch mit dem einzigartigen Gefühl des "Glücklichseins".

Ich kann mich endlich spüren. Und ich kann wieder sprechen. Das Empfinden des Schuldigseins hat sich aufgelöst. Ich kann leichter Grenzen setzen, in meiner Familie und auch im Beruf anders da sein, und meine Bedürfnisse mehr und mehr benennen und aussprechen. Ich beginne, meine innere Schönheit wahrzunehmen, und mein Leben zutiefst befreit auf ganz neue Weise zu schätzen und zu genießen!

Ich hätte nie geglaubt, dass so eine Veränderung für mich überhaupt noch möglich ist!"

Zurück

Kerrin Stähr, M.A. • +43 699 109 300 70 • info@kerrinstaehr.com | Impressum